Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Polychlortrifluorethylen



Polychlortrifluorethylen (Kurzzeichen PCTFE) ist ein vollfluoriertes Polymer das zur Klasse der Polyhalogenolefine zählt. PCTFE ist ein Homopolymer das aus dem Monomer Chlortrifluorethylen aufgebaut ist. Charakteristisch für PCTFE ist die (-CClF-CF2-)n-Einheit. PCTFE gehört zu den Thermoplasten.

PCTFE wird wegen seiner einzigartigen Eigenschaften im Apparatebau eingesetzt.

Geschichte

PCTFE wurde bereits 1934 von Forschern bei Hoechst entdeckt. Es ist damit der am längsten bekannte Fluorkunststoff.

Eigenschaften

PCTFE ist wie andere Fluorkunststoffe sehr beständig gegenüber vielen Chemikalien. Daneben besitzt PCTFE die höchste Härte, Festigkeit und Steifigkeit unter den Fluorkunststoffen. PCTFE ist formstabil, sehr gut mechanisch bearbeitbar und kann in einem weiten Temperaturbereich (etwa -250°C bis +150°C) eingesetzt werden.

Bezeichnungen und Markennamen

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Polychlortrifluorethylen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.