Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Polyvinylbutyral



Polyvinylbutyral (PVB) ist ein Kunststoff, der vor allem als Schmelzklebstoff in Form von Zwischenfolien für Verbundglas verwendet wird. PVB wird unter anderem als Zwischenschicht zwischen den Glasscheiben von Windschutzscheiben eingesetzt, da es sich durch eine splitterbindende Wirkung und hohe Reißfestigkeit auszeichnet.

Weiterhin wird PVB als Bindemittel in Druckfarben eingesetzt, vor allem im Tiefdruckverfahren für Verpackungen.

PVB wird aus Polyvinylalkohol durch Acetalisierung mit Butanal hergestellt. Dabei ist eine Funktionalisierung von 80% technisch erreichbar. Beim Einsatz als Zwischenschicht zwischen Glasscheiben ist keine komplette Funktionalisierung erwünscht, da die freien OH-Gruppen eine bessere Bindung zum Glas ermöglichen.

Handelsnamen von PVB-Folien: BUTACITE, SAFLEX, S-Lec, TROSIFOL

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Polyvinylbutyral aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.