Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Rhenium-Osmium-Chronometer



Das Isotop 187-Re (Rhenium) besitzt eine Halbwertszeit von etwa 5 \times 10^{10} Jahren. Diese lange Halbwertszeit erlaubt es, dass Nuklidpaar 187-Re und 187-Os als Chronometer für den r-Prozess zu verwenden. Diese Idee stammte ursprünglich von D.E. Clayton. 187-Re wird ausschließlich im r-Prozess erzeugt, während 187-Os primär ausschließlich im S-Prozess erzeugt wird. Über das Nachbarisotop 186-Os kann man auf die S-Prozess-Häufigkeit von 187-Os rückschließen. Das übrige 187-Os muss durch den Zerfall von 187-Re entstanden sein. Das Verhältnis der Häufigkeiten von 187-Re und dem nicht primär erzeugten 187-Os ist dann mit dem Beginn von r-Prozess Ereignissen in unserer Galaxie und somit auch mit dem Alter unserer Galaxie korreliert.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rhenium-Osmium-Chronometer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.