Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Rubidiumfluorid



Strukturformel
Keine Strukturformel vorhanden
Allgemeines
Name Rubidiumfluorid
Andere Namen

Rubidium(I)-fluorid

Summenformel RbF
CAS-Nummer 13446-74-7
Kurzbeschreibung weiße Kristalle
Eigenschaften
Molare Masse 104.46
Aggregatzustand fest
Dichte 3,577 g · cm−3[1]
Schmelzpunkt 795°C[1]
Siedepunkt 1410°C[1]
Löslichkeit

1306 g/l in Wasser bei 18 °C[1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 20/21/22-36/37/38[1]
S: 9-26-37[1]
MAK

2,5 mg/m3 (als Fluorid)[1]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Rubidiumfluorid ist eine chemische Verbindung zwischen Rubidium und Fluor. Es kommt in der Natur nicht vor und löst sich leicht in Wasser. Es ist ein zu den Fluoriden zählendes Salz, das in der Natriumchloridstruktur kristallisiert.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Es ist ein weißes kristalliner Stoff mit kubischer Kristallstruktur, dass vom Aussehen sehr dem Kochsalz (NaCl) ähnelt. Neben dem einfachen Rubidiumfluorid ist auch ein saures Rubidiumfluorid mit der Summenformel HRbF2 bekannt.[2]

Gewinnung und Darstellung

Rubidiumfluorid kann als Verbindung zwischen Rubidiumhydroxid und Fluorwasserstoff dargestellt werden, mit Wasser als Nebenprodukt:

\mathrm{RbOH + HF \longrightarrow \ RbF + H_2O}

Rubidiumfluorid kann auch als direktes Produkt zwischen Rubidium und Fluor dargestellt werden:

\mathrm{2  Rb + F_2 \longrightarrow \ 2  RbF}

Sicherheitshinweise

Auf Grund des enthaltenen Fluorids ist beim Umgang mit Rubidiumfluorid eine Berührung mit der Haut und das Verschlucken zu vermeiden.

Quellen

  1. a b c d e f g h Sicherheitsdatenblatt (alfa-aesar)
  2. Han Eggerling, Julius Meyer: Über die Fluoride des Rubidiums, in: Zeitschrift für anorganische Chemie, 46, 1, 174–176. doi:10.1002/zaac.19050460111
  • Webelements.com: Rubidium fluoride (engl.)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rubidiumfluorid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.