Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Rudolph Pariser



Rudolph Pariser (* 8. Dezember 1923 in Harbin, China) ist ein physikalischer Chemiker und Polymerchemiker.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Er ist zwar in Harbin (China) geboren, wurde aber 1944 in die Vereinigten Staaten von Amerika eingebürgert.

Pariser wurde 1944 an der University of California, Berkeley Bachelor of Science und promovierte 1950 an der University of Minnesota auf dem Gebiet der physikalischen Chemie zum Ph. D..

Von 1944 bis 1946, während des 2. Weltkriegs und unmittelbar danach, diente er in der United States Army.

Am 31. Juli 1972 heiratete er Margaret Louise Marsh.

Die längste Zeit seines Berufslebens verbrachte er als Polymerchemiker beim Chemiekonzern DuPont. Heute leitet er seine eigene Firma.

Pariser ist für seine Arbeit mit Robert Ghormley Parr zur Berechnung angenäherter Molekülorbitale bekannt. Diese Methode wurde 1953 veröffentlicht und ist als Pariser-Parr-Pople- oder PPP-Verfahren bekannt, da John A. Pople im selben Jahr die gleiche Vorgehensweise vorschlug.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rudolph_Pariser aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.