Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Scandiumoxid



Strukturformel
Keine Strukturformel vorhanden
Allgemeines
Name Scandiumoxid
Andere Namen

Scandium(III)-oxid, Scandiumsesquioxid

Summenformel Sc2O3
CAS-Nummer 12060-08-1
Kurzbeschreibung farbloses, kristallines Pulver
Eigenschaften
Molare Masse 137,91 g·mol−1
Aggregatzustand fest
Dichte 3,864 g·cm−3
Schmelzpunkt 2485 °C
Löslichkeit

unlösl. in Wasser, löslich in heißen oder konz. Säuren

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
keine Gefahrensymbole
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze
S: keine S-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Scandiumoxid ist das Verbrennungsprodukt von elementarem Scandium an Luft. Es entsteht bei der Oxidation von Scandium zu Sc3+ bei 800 °C oder durch Glühen von Scandium-Salzen. Es ist ein farbloses Pulver mit einem Schmelzpunkt von 2485 °C.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Verwendung

Verwendet wird Scandiumoxid zur Dotierung von Magnetspeichern in der Computerindustrie. Dabei wird die Ummagnetisierung beschleunigt und somit die Rechenleistung erhöht.

Quellen

    • Eintrag zu Scandium bei webelements.com
     
    Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Scandiumoxid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
    Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.