Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Scheidetrichter



Ein Scheidetrichter (auch Schütteltrichter) ist ein Glasgerät, das im chemischen Labor verwendet wird, um nicht mischbare Flüssigkeiten zu trennen.

Das Gerät hat oben eine Schlifföffnung, die mit einem Stoppel verschlossen werden kann, und unten einen Hahn. Werden nun zwei nicht mischbare Flüssigkeiten (2 Phasen) eingefüllt (z.B. Wasser und Öl), so sammelt sich die Flüssigkeit mit der größeren Dichte unten an (bei Wasser und Öl also das Wasser) und kann über den Hahn in ein anderes Gefäß abgelassen werden. Die nach unten schmäler werdende Form des Gefäßes erleichtert eine genaue Trennung, also das Schließen des Hahnes, gerade bevor die leichtere Phase anfängt auszurinnen.

Extraktion im Scheidetrichter

Man extrahiert gelöste Stoffe aus einer von zwei miteinander nicht mischbaren Phasen, um damit beispielsweise ein Lösungsmittel von einem gelösten Stoff zu befreien oder den gelösten Stoff zu isolieren.

Zu diesem Zweck gibt man zu einer bestehenden Lösung eine nicht mit dem Lösungsmittel mischbare Flüssigkeit, in der der gelöste Stoff besser löslich ist, z.B. zu Iod in wässriger Lösung gibt man Chloroform, und schüttelt beides im Scheidetrichter hinreichend lange aus. Nachdem sich die Phasen wieder getrennt haben, ist der gelöste Stoff in der Phase angereichert, in der er besser löslich ist. Dieses Verhalten wird für den gelösten Stoff mit dem Nernstschen Verteilungssatz beschrieben.

Der Scheidetrichter sollte zum Ausschütteln maximal zu 2/3 gefüllt sein. Außerdem ist darauf zu achten, dass während des Schüttelns oft ein Überdruck entsteht. Der Druckausgleich wird durch kurzzeitiges Öffnen des Hahnes am umgedrehten Scheidetrichter hergestellt, wobei darauf zu achten ist, dass auch falls Flüssigkeit aus dem Trichter ausfährt niemand gefährdet wird.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Scheidetrichter aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.