Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Xanthen



Strukturformel
Allgemeines
Name Xanthen
Andere Namen
  • 9H-Xanthen
  • Dibenzopyran
  • 10H-9-oxaanthracen
Summenformel C13H10O
CAS-Nummer 92-83-1
Kurzbeschreibung farblose bis gelbe Blättchen
Eigenschaften
Molare Masse 182,22 g·mol−1 [1]
Aggregatzustand fest
Schmelzpunkt 100,5 °C [1]
Siedepunkt 310-312 °C[1]
Löslichkeit

löslich in Ether, Chloroform und Benzol, wenig in Ethanol, nicht in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 42-43 [1]
S: 22-36-37-S45[1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Xanthen ist ein trizyklischer Ether und damit eine heterozyklische Verbindung, welche die Grundsubstanz der Xanthenfarbstoffe bildet. Dazu gehören z.Bsp. die Rhodamine, Fluorescein und Eosin.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Eigenschaften, Darstellung und Verwendung

Xanthen kristallisiert in farblosen bis gelben Blättchen, die sich gut in Lösungsmitteln wie Benzol, Diethylether und Chloroform, schlecht in Ethanol und nicht in Wasser lösen. Die Synthese des Xanthen erfolgt durch Druckhydrierung von Xanthon mit Zinkstaub als Katalysator. Bei der Oxidation entsteht wiederum in Umkehrung der Synthese Xanthon. Verwendet wird der Ether in der organischen Synthese sowie als Fungizid. In Deutschland, Österreich und der Schweiz besteht allerdings keine Zulassung als Pflanzenschutzmittel[2][3][4].

Einzelnachweise

  1. a b c d e f Sicherheitsdatenblatt
  2. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (D) Online-Datenbank Pflanzenschutzmittel
  3. Bundesamt für Ernährungssicherheit (A): Verzeichnis der zugel. Pflanzenschutzmittel
  4. Bundesamt für Landwirtschaft (CH): Pflanzenschutzmittelverzeichnis
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Xanthen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.