Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Stoffaustausch



Als Stoffaustausch oder Stoffübergang werden Diffusionsprozesse über eine Grenzfläche hinweg bezeichnet. Die Grenzfläche kann eine Phasengrenze oder eine Membran (Membrankontaktor) sein.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Stoffübergang ist abhängig vom treibenden Gefälle, den Diffusionsstrecken, der Phasengrenzfläche und der Kontakt- bzw. Verweilzeit.

Stoffübergangsapparate, wie Kolonnen, versuchen die Stoffübergangsfläche durch Einbauten bei gleichzeitiger Verringerung der Diffusionsstrecken zu erhöhen. Nur so können auch noch kleine treibende Gefälle genutzt oder kurze Verweilzeiten realisiert werden.

Werden technische Apparate verkleinert, so verbessert sich stets das Oberflächen-Volumen Verhältnis. Stoff- und Wärmeübergänge werden erleichtert. Konsequenterweise zielt die technische Entwicklung daher auf mikrostrukturierte Werkstoffe und Mikroreaktionstechnik ab.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Stoffaustausch aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.