Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Teichfolie



Teichfolien sind spezielle Folien, die für dauerhafte Abdichtung von Gartenteichen und Schwimmteichen hergestellt werden. Da diese Folien der Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, müssen sie besonders stabil gegen UV-Strahlung sein. Sie müssen auch elastisch, reissfest und kältefest sein. Die Folien werden in verschiedenen Dicken hergestellt. Am gebräuchlichsten ist eine Stärke von 1mm.

Als Grundstoffe werden PE (Polyethylen), PVC (Polyvinylchlorid) oder Kautschuk verwendet. PVC-Folien lassen sich verkleben.

Siehe auch: Steinfolie (mit Kieselsteinchen besetzte Teichfolie)

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Teichfolie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.