Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Traganth



Traganth ist ein Gemisch aus Polysacchariden und Estern, welches aus pflanzlichen Stoffwechselprodukten gewonnen wird.

Aufbau

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Traganth ist gummig. Es besteht aus zwei Fraktionen: Tragacanthin und Bassorin. Tragacanthin ist wasserlöslich und besteht aus D-Galacturonsäure, D-Galactose, L-Fructose, D-Xylose und L-Arabinose. Das wasserunlösliche Bassorin besteht aus Methanol, welches mit Carboxylgruppen verestert wurde.

Anwendung

Als Füllstoff, Stabilisator, Verdickungsmittel oder Geliermittel wird es z. B. Salatsaucen, Backwarenfüllungen und Speiseeis zugesetzt.

Im Tierversuch zeigte es sich problematisch im Hinblick auf Allergien.[1]

Es ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff der Nummer E 413 ohne Höchstmengenbeschränkung (quantum satis) für Lebensmittel allgemein zugelassen.

Quellen

  1. http://www.zusatzstoffe-online.de/zusatzstoffe/150.e413_traganth.html
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Traganth aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.