Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Tristickstoff



  Tristickstoff (N3, CAS: 12596-60-0, InChI: 1/N3/c1-3-2), chemische Verbindung des Stickstoffs mit drei Stickstoffatomen in einem Molekül (molare Masse: 42,02 g/mol), häufiger auch mit „Azid-Radikal“ oder Trinitrogen benannt. Sowohl eine lineare Anordnung der drei Stickstoffmoleküle mit jeweils zwei Doppelbindungen ist möglich als auch eine zyklische Molekülform.

Aufgrund seines thermodynamisch berechneten hohen Energiegehalts könnte er interessant sein als kohlenstofffreier Treibstoff, allerdings nur als Energiezwischenspeicher, jedoch nicht als Lieferant für primäre Energie.

Im Gegensatz zum – bislang nur berechneten – Buckyball-Stickstoff, ist Tristickstoff zumindest solange greifbar, dass er spektroskopisch erfasst werden konnte. Über seine mögliche Verwendung als Kraftstoff hinaus gibt es z.B. metallorganische Verbindungen mit Tristickstoff-Ligand [(N-N-N)Pd(Methyl)Cl]. Das Azid-Radikal ist eine mögliche Zwischenstufe bei der Azidonitratisierung (Umsetzung mit Natriumazid und Cer(IV)-ammoniumnitrat).

Quellen

  • Sammlung mit chemischen Formeln (en)
  • Landolt-Börnstein: Inorganic Molecules Book Series - Group II Molecules and Radicals, Volume 25A Springer-Verlag 10.1007/b59072 1998
  • Schlegel, HB, Skancke A.: Thermochemistry, energy comparisons, and conformational analysis of hydrazine, triazene, and triammonia J. Am. Chem. Soc 1993, 115 7465-7471
  • Datenblatt
  • NIST
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tristickstoff aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.