Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Vinylesterharz



Vinylesterharz (Kurzzeichen VE) ist ein Kunstharz und im ausgehärteten Zustand ein duroplastischer Kunststoff von hoher Festigkeit und chemischer Beständigkeit.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Vinylesterharz wird durch Veresterung eines Epoxidharzes mit einer ungesättigten Monocarbonsäure gewonnen. Das Reaktionsprodukt wird danach z.B. in Styren gelöst mit einem Massegehalt von 35-45%.

Vinylesterharz wird neben Epoxidharz und ungesättigtem Polyesterharz bei der Herstellung duroplastischer Glasfaserverstärkter Kunststoffe verwendet.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Vinylesterharz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.