Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Zirconium(IV)-chlorid



Strukturformel
Keine Strukturformel vorhanden
Allgemeines
Name Zirconium(IV)-chlorid
Andere Namen
  • Zirconiumtetrachlorid
  • Zirconiumchlorid (mehrdeutig)
Summenformel ZrCl4
CAS-Nummer 10026-11-6
Kurzbeschreibung an Luft rauchendes weißes Pulver[1]
Eigenschaften
Molare Masse 233,03 g/mol
Aggregatzustand fest
Dichte 2,8 g/cm3[2]
Schmelzpunkt 331 °C (sublimiert)[2]
Dampfdruck

1,3 mBar bei 190 °C[1]

Löslichkeit

Zersetzung in Wasser zu Chlorwasserstoff und Zirconiumoxid, löslich in Ethanol

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 14-22-34[1]
S: 8-26-36/37/39-45[1]
WGK 1[1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Zirconium(IV)-chlorid ist ein weißes Pulver welches an Luft rasch hydrolysiert. Es ist eine wichtigste Verbindung bei der Herstellung von Zirconium sowie anderen Zirconiumverbundungen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Gewinnung und Darstellung

Zirconium(IV)-chlorid kann durch Chlorieren von Zirconiumdioxid gewonnen werden. Das Zirkoniumoxid wird dazu mit Koks im Lichtbogen zu Zirkoniumcarbonitrid (Kohlenstoff und Stickstoff haltiges Zirkonium) und anschließend mit Chlor zu Zirconium(IV)-chlorid umgesetzt.

\mathrm{ ZrO_2\ + 2\ C + 2\ Cl_2  \ \xrightarrow{900^{\circ}C} \ ZrCl_4 +\ 2\ CO }

Eigenschaften

Physikalische Eigenschaften

Zirconium(IV)-chlorid besitzt eine Polymerstruktur wie Hafniumtetrachlorid HfCl4. Seine Standardbildungsenthalpie beträgt -980,52 kJ/mol, seine molare Standardentropie 181,41 JK–1mol–1 und seine Wärmekapazität 125,38 JK–1mol–1.

Verwendung

Zirconium(IV)-chlorid wird verwendet:

Quellen

  1. a b c d e f Eintrag zu CAS-Nr. 10026-11-6 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 30.08.2007 (JavaScript erforderlich)
  2. a b Sicherheitsdatenblatt (Merck)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Zirconium(IV)-chlorid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.