Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Nanotechnologie

Klein, aber oho: Gezielt eingesetzte Nanostrukturen können Materialien neue, einzigartige Eigenschaften verleihen. Da Nano-Innovationen in den unterschiedlichsten Branchen zu Produktverbesserungen oder gar neuen Produkten führen, wird die nanotechnologische Forschung und Entwicklung allein in Deutschland jährlich mit hunderten von Millionen Euro öffentlich gefördert.

Firmen Nanotechnologie

Catalyx Nanotech Inc., USA

mehr

Industrial Nanotech, Inc., USA

mehr

Nanogate AG, Deutschland

Die Nanogate AG ist einer der international führenden Enabler im Wachstumsmarkt Nanotechnologie. Unseren Kunden und Partnern ermöglichen wir zusätzliche Wertschöpfung und Wettbewerbsvorsprung durch die Veredelung ihrer Produkte. Wir öffnen für verschiedenste Branchen das Tor zur Nanotechnologie. Au mehr

Alle Firmen zu Nanotechnologie

Produkte Nanotechnologie

Hochaufgelöste Trennung und Charakterisierung von Proteinen, Viren, Polymeren und Partikeln

Die Feld-Fluss Fraktionierung (FFF) Plattform ermöglicht die Abdeckung eines extrem breiten Proben- und Applikationsspektrums mehr

Individuell konfigurierte Druckreaktoren bieten einfache Handhabung, Flexibilität und Funktionalität

PTFE Auskleidung für effektiven Korrosionsschutz erlaubt den Einsatz hochkorrosiver Medien ✓ Flexibilität und Individualität - Die modular konzipierten Reaktoren werden individuell konfiguriert ✓ Einfache Handhabung-Den Schnellspannverschluss öffnen/ schließen Sie einfach von Hand ohne Werkzeug ✓ mehr

News Nanotechnologie

Alle News zu Nanotechnologie

Infografiken Nanotechnologie

Nanotechnology Day & Everyday Uses of Nanotechnology

October 9 is National Nanotechnology Day in the US, as it’s 10/9 in the American date format (and one nanometre is 10–9 metres). This month’s edition of Periodic Graphics in C&EN takes a look at a selection of the nanotechnology that’s already made its way into our everyday lives. mehr

q&more Artikel Nanotechnologie

  • Silber-Lipid-Zwerge

    Ca. 2–3 % der Bevölkerung leiden an Neurodermitis, eine ­Heilung gibt es nicht. Erforderlich ist eine mit starken Nebenwirkungen belastete symptomatische Therapie mit Arzneimitteln, z.B. Glucokortikoide. Mit der „Silber-Nanotechnologie“ wurde eine arznei­mittelfreie Anwendung gegen leichte bis mittlere Neurodermitis möglich. mehr

  • Synthetische Rezeptoren für Viren

    Durch die Fortschritte in der Polymerchemie und Nanotechnologie können Nanomaterialien heute mit einer Vielzahl an Eigenschaften und Funktionalitäten synthetisch hergestellt werden. Dies motiviert die Herstellung bioinspirierter Strukturen und Systeme, die beispielsweise in ihren Bindungseigenschaften den molekularen Erkennungsprinzipien biologischer Systeme folgen. mehr

Autoren Nanotechnologie

  • Dr. Olga Borovinskaya

    Olga Borovinskaya, Jahrgang 1985, studierte Chemie an der North Kazakhstan State University (NKSU) und an der ETH Zürich, wo sie ihr Masterstudium absolvierte. Sie promovierte 2014 an der ETH Zürich auf dem Gebiet Chemie und Angewandte Biowissenschaften mit Spezialisierung in Analytischer Chemie. Be mehr

  • Prof. Dr. Rainer H. Müller

    Rainer H. Müller studierte und promovierte in Pharmazie in Kiel. Anschließend arbeitete er in der Nanotechnologie 5 Jahre an den Universitäten Nottingham und Paris-Süd. Seit 1992 ist er Professor für Pharmazeutische Technologie an der Freien Universität Berlin. Prof. Müller ist Miterfinder von Lipid mehr

  • Dr. Cornelia M. Keck

    Cornelia M. Keck ist Pharmazeutin, studierte und promovierte 2006 an der Freien Universität Berlin. Rund ein Jahr arbeitete sie dabei an der Otago University in Neuseeland. Nach Industrietätigkeit als Forschungsleiterin hat sie seit 2009 eine Vertretungsprofessur für Nanotechnologie und Toxikologie mehr

Merkliste

Hier setzen Sie das nebenstehende Thema auf Ihre persönliche Merkliste

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.