27.05.2019 - Umicore AG & Co. KG

Umicore bereitet Erwerb eines Betriebs für Kobaltraffinerie und Kathodenvorprodukte in Finnland vor

Durch die Akquisition erweitert Umicore seine Präsenz im Markt für Batteriematerialien

Umicore gab bekannt, dass es eine Vereinbarung über den Erwerb der Kobaltraffinerie und Aktivitäten zur Herstellung von Kathodenvorprodukten von Freeport Cobalt in Kokkola, Finnland, getroffen hat. Der Verkauf beläuft sich auf eine Höhe von insgesamt 150 Millionen US-Dollar (ohne Verbindlichkeiten und Liquidität), zuzüglich des Wertes des Betriebskapitals, das sich Ende März auf rund 40 Millionen US-Dollar belief. Die Transaktion, die den üblichen Abschlussbedingungen einschließlich behördlicher Genehmigungen unterliegt, wird voraussichtlich Ende 2019 abgeschlossen und aus Umicores bestehenden Kreditlinien finanziert. Nach Abschluss des Integrationsprozesses und einer signifikanten Reduzierung des Nettoumlaufvermögens aufgrund von Synergien in der Lieferkette wird die Akquisition voraussichtlich ab 2020 ertrags- und ab 2021 wertsteigernd sein.

Die am selben Standort gelegenen Kobaltfeinpulver-, Chemie-, Katalysator-, Keramik- und Pigmentaktivitäten erwirbt Umicore nicht. Diese Aktivitäten werden weiterhin von Freeport Cobalt betrieben.
Die Akquisition der Raffinerie und Kathodenvorproduktherstellung in Kokkola ist ein wichtiger Schritt zur Erweiterung von Umicores Wertschöpfungskette für Batteriematerialien. Mit Forschung & Entwicklung, Raffination, der Herstellung von Vorprodukten und von Kathodenmaterialien sowie Batterierecycling in Europa ist Umicore ideal positioniert, um die europäischen Aktivitäten seiner Batteriezellen- und Automobilkunden mit einer vollständig integrierten, nachhaltigen und lokalen Lieferkette für Batteriematerialien zu bedienen. Dank dieser europäischen Lieferkette für Batteriematerialien wird Umicore erheblich zu den Plänen der Europäischen Union beitragen, ein wettbewerbsfähiges und nachhaltiges Batterieökosystem in Europa zu schaffen.

Die hochmoderne Raffinerie in Kokkola ist Europas größte Kobaltraffinerie. Das Know-how über Raffinerie und Vorprodukte ergänzt Umicore in idealer Weise. Wissen und Erfahrung der 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter genießen in der Batteriematerialbranche hohes Ansehen. Die erworbenen Aktivitäten werden Vorprodukte für die Herstellung von Kathodenmaterialien in Nysa, Polen, liefern, die in der zweiten Jahreshälfte 2020 beginnen soll.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Umicore
  • News

    Umicore eröffnet neues Werk für die Produktion von Brennstoffzellenkatalysatoren

    Umicore hat eine neue Produktionsstätte für Brennstoffzellenkatalysatoren in SongDo Incheon City (in der Region um Seoul), Korea, eingeweiht. Das Werk wird das Wachstum der Hyundai Motor Group und anderer Automobilkunden unterstützen und befindet sich in der Nähe des Technologieentwicklungs ... mehr

    Umicore geht Partnerschaft mit Formel-E zur Umsetzung eines Batterierecycling-Programms ein

    ABB FIA Formel E Championship hat eine neue Partnerschaft mit dem belgischen Materialtechnologie- und Recyclingkonzern Umicore als offizieller Partner des Recyclings bekannt gegeben. Hierbei wird Umicore die Lithium-Ionen-Batteriemodule der ersten beiden Rennsaisons der elektrischen Straßen ... mehr

    Umicore erweitert Produktionskapazität für Brennstoffzellenkatalysatoren

    Umicore gab bekannt, seine Produktionskapazität für Brennstoffzellenkatalysatoren in Südkorea zu erweitern, um das Wachstum der Hyundai Motors Group und anderer Automobilkunden zu unterstützen. Die Investition im niedrigen zweistelligen Millionenbereich umfasst den Bau einer neuen Produktio ... mehr

  • Stellenangebote

    Chemikant (m/w/d)

    Als globaler Materialtechnologiekonzern nutzen wir unser Know-how für Materialien und Lösungen, die für den Alltag unverzichtbar sind. Abgasreinigung, Krebstherapien, die Produktion von Feinchemikalien und modernster Elektronik: All das wird durch unser metallorganisches Know-how möglich. U ... mehr

    Chemotechniker / Bachelor Chemie (m/w/d)

    Abgasreinigung, Krebstherapien, die Produktion von Feinchemikalien und modernster Elek­tronik oder die Herstellung von innovativen Katalysatoren: All das wird durch unser Know-how möglich. Um das Potenzial unserer Chemikalien und Kata­lysatoren zu neuen Kunden und Anwendungsszenarien zu bri ... mehr

    Chemieingenieur (m/w/d)

    Als globaler Materialtechnologiekonzern nutzen wir unser Know-how für Materialien und Lösungen, die für den Alltag unverzichtbar sind. Abgasreinigung, Krebstherapien, die Produktion von Feinchemikalien und modernster Elektronik: All das wird durch unser metallorganisches Know-how möglich. U ... mehr

  • Firmen

    Umicore S.A.

    mehr

    Umicore AG & Co. KG

    Die Umicore ist eine Material­technikgruppe. Ihre Aktivitäten sind in vier Geschäftsfelder unterteilt: Advanced Materials, Precious Metals Products and Catalysts, Precious Metals Services und Zinc Specialties. Jedes dieser Geschäftsfelder ist wiederum in marktorientierte Geschäftsbereiche u ... mehr