12.10.2010 - Essar Group

AE&E erhält Auftrag von Essar für die Lieferung von Kesseln für ein Energieprojekt in Indien

Für das Jahr 2010 befinden sich eine Reihe weiterer Großaufträge in der Pipeline

Die AE&E Gruppe sicherte sich den Auftrag für die Lieferung von vier zirkulierenden Wirbelschichtkesseln (CFB) mit einer Gesamtleistung von 600 MW für das Salaya III Kraftwerk der Essar Gruppe in Gujarat, Indien. Dieser Auftrag ist Teil ihres Wachstumsplans, die Energieerzeugungskapazität von 1.220 MW auf 11.470 MW zu erhöhen. Mit der Umsetzung des Auftrags wurde die indische Tochtergesellschaft Chennai Works Pvt Ltd. betraut. Alle vier Kesselanlagen werden schrittweise innerhalb von 25 Monaten ausgeliefert.

Im vierten Quartal ist für AE&E eine klare Trendwende bei der Auftragsvergabe zu erkennen. Eine Reihe an Projekten im Energie -und Umwelttechnikbereich befindet sich kurz vor der Vergabe. Die AE&E Gruppe erwartet aus heutiger Sicht weitere Großaufträge in den kommenden Monaten mit einem Gesamtauftragseingang von einer knappen Milliarde EUR bis zum Jahresende. Die Aufträge werden mit den Produkten Dampferzeuger für Kohle und Biomasse, Energy-from-Waste-Anlagen und Rauchgasreinigungs-Anlagen erzielt werden.

Der Auftrag für das Salaya III Kraftwerk der Essar Gruppe in Gujarat, Indien umfasst neben dem Projektmanagement, dem Design und dem Engineering der Anlage, auch die Lieferung sowie den Support bei der Errichtung und Inbetriebnahme der vier CFB-Kessel, die jeweils 495 Tonnen/Stunde Dampf erzeugen. Die Kesselanlagen werden mit einer Mischung aus Petrolkoks und Steinkohle betrieben und die Kesseldruckteile werden in der AE&E Produktionsstätte in Chennai, Indien hergestellt. Die Kessel sind so ausgelegt, dass sie auch zu 100% mit Kohle befeuert werden können.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Essar Group
  • News

    Shell in Verkaufsgesprächen über Nord-Raffinerien

    (dpa) Der Mineralölkonzern Shell führt Gespräche mit möglichen Käufern für seine Raffinerien in Heide-Hemmingstedt und Hamburg-Harburg. Das sagte eine Unternehmenssprecherin von Shell Deutschland am Mittwoch der dpa. Weitere Informationen gab es aufgrund der laufenden Gespräche nicht. Zu jü ... mehr

Mehr über AE&E