Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Acetamido



  Acetamidoverbindungen oder auch Acetylaminoverbindungen sind Verbindungen, die als funktionelle Gruppe ein Essigsäureamid enthalten.

Zu den wichtigsten Vertretern der Acetamidogruppe gehört 4-Acetamidophenol, das Schmerzmittel Paracetamol. Ein natürlich vorkommende Substanz mit der Acetamidofunktion ist Chitin.

Synthesen

Die Acetamidogruppe lässt sich durch verschiedene Synthesen einführen. Dazu gehört zum einen die Reaktion eines Amins mit Essigsäureanhydrid, zum anderen die Acetamidierung durch Brom und Acetonitril.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Acetamido aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.