Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Benzotrichlorid



Strukturformel
Allgemeines
Name Benzotrichlorid
Andere Namen
  • (Trichlormethyl)benzol
  • Phenyltrichlormethan
  • Phenylchloroform
  • α,α,α-Benzotrichlorid
Summenformel C7H5Cl3
CAS-Nummer 98-07-7
Kurzbeschreibung farblose, stechend riechende Flüssigkeit
Eigenschaften
Molare Masse 195,48 g/mol
Aggregatzustand flüssig
Dichte 1,37 g/cm³[1]
Schmelzpunkt -4,8 °C[1]
Siedepunkt 220,7 °C[1]
Dampfdruck

0,2 mbar bei 20 °C[1]

Löslichkeit

sehr schwer löslich in Wasser (0,1 g/l bei 20 °C[1])

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I
R- und S-Sätze R: 22-23-37/38-41-45
S: 45-53
WGK 3[1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Benzotrichlorid ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der aromatischen Chlorkohlenwasserstoffe. Es ist eine farblose, stechend riechende Flüssigkeit.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Gewinnung und Darstellung

Benzotrichlorid wird durch Chlorierung von Toluol gewonnen, wobei zum Beispiel Dibenzoylperoxid als Katalysator benutzt werden kann.

Eigenschaften

Physikalische Eigenschaften

Die Dämpfe von Benzotrichlorid sind 6,75 mal schwerer als Luft.

Verwendung

Benzotrichlorid wird ausschließlich als Zwischenprodukt zur Herstellung von Benzoylchlorid, Benzotrifluorid (Ausgangsstoff für Herbizide, Farbstoffe, Pharmazeutika), Farbstoffe und 2,4-Dihydroxybenzophenon verwendet.

Sicherheitshinweise

Benzotrichlorid ist in der Vorschrift TRGS 905 als krebserzeugend in die Kategorie 2 eingeordnet.

Nachweis

Benzotrichlorid kann in Luft durch gaschromatographischer Bestimmung mittels Flammenionsationsdetektor bestimmt werden.

Quellen

  1. a b c d e f Eintrag zu CAS-Nr. 98-07-7 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 16.10.2007 (JavaScript erforderlich)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Benzotrichlorid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.