Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Bromat



  Als Bromate bezeichnet man in der Chemie die Salze und Chemie der Bromsäure HBrO3 mit dem Anion BrO3.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Sie entstehen durch Disproportionierung von Brom in heißen Laugen (50–80 °C) oder durch Oxidation heißer alkalischer Bromidlösungen mit Chlor:

3 Br2 + 6 OH → BrO3 + 5 Br + 3 H2O

Br + 3 Cl2 + 6 OH → BrO3 + 6 Cl + 3 H2O

Ähnlich wie Chlorate oder Iodate sind die Bromate starke Oxidationsmittel. Diese Eigenschaft wird in der Bromatometrie, einer Redox-Titration, ausgenutzt.

Bromate können in der Trinkwasseraufbereitung bei der Oxidation von bromidhaltigen Wässern mit Ozon entstehen. Da Bromate Kanzerogene sind, ist diese Reaktion unerwünscht und es gibt einen Grenzwert in der Trinkwasserverordnung. Die Dosierung von Ozon kann dadurch limitiert werden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bromat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.