Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Edukt



Ein Edukt (auch als Reaktant oder selten Reaktand bezeichnet) ist ein Ausgangsstoff einer chemischen Reaktion. Im Falle von Zersetzungsreaktionen wie der durch Erwärmung hervorgerufenen Thermolyse, der durch Bestrahlung hervorgerufenen Photolyse oder der durch einen elektrischen Strom erzwungenen Elektrolyse kann eine Reaktion auch mit einem einzigen Edukt beginnen. Gewöhnlich setzt man aber mehrere Stoffe miteinander um, so dass eine chemische Reaktion meist von zwei oder mehr Edukten ausgeht. Bei der Katalyse und in der Enzymatik wird das als Ausgangsstoff zugrunde liegende Edukt auch Substrat genannt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Gegensatz des Edukts ist das Produkt. Im Falle des chemischen Gleichgewichts kann die Unterscheidung zwischen Edukt und Produkt willkürlich sein.

Der Begriff Edukt vom lateinischen Eductum (dt. das Herausgeführte) erklärt sich daher, dass Chemiker reine Stoffe verwenden, die zuvor aus natürlichen Gemischen oder Verbindungen (wie z.B. Erzen) gewonnen ("herausgeführt") wurden.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Edukt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.