Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Enfluran



Steckbrief
Name (INN) Enfluran
Wirkungsgruppe

Inhalationsanästhetikum

Handelsnamen

Ethrane®

Klassifikation
ATC-Code AB04
CAS-Nummer 13838-16-9
Verschreibungspflichtig: ja


Fachinformation (Enfluran)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name:
2-Chloro-1-Difluoromethoxy-
1,1,2-Trifluoroethan
Summenformel C3H2ClOF5
Molare Masse 184.5 g/mol

Enfluran ist ein dem Halothan ähnliches Inhalationsanästhetikum aus der Gruppe der Flurane. Es hat eine gute hypnotische und muskelrelaxierende, jedoch nur schwach analgetische Wirkung. Es wird nur noch selten eingesetzt.

Chemie und Pharmakologie

Die Dichte von Enfluran ist als Flüssigkeit 1,517 g/ml. Der Siedepunkt liegt bei 56,4 °C, der Dampfdruck beträgt bei 20 °C 228,2 mBar.

Der Blut-Gas-Verteilungskoeffizient von Enfluran ist 1,9, das heißt bei einer Konzentration von 1 Volumenprozent (Vol%) in den Lungenbläschen beträgt die Konzentration im Blut 1,9 Vol%. Daraus resultiert eine mittelschnelle Einschlaf- und Aufwachphase. Die MAC ist 1,68 %, Enfluran ist damit etwa so potent wie Isofluran. Enfluran ist nur wenig schleimhautreizend.

Die Metabolisierungsrate von Enfluran beträgt 2-3 %, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Leberschädigung gering ist. Die Bedeutung der dabei entstehenden Fluoridverbindungen ist noch nicht geklärt. Enfluran erhöht die Krampfbereitschaft, Muskelzuckungen bis Myoklonien sowie epileptiforme Anfälle, insbesondere im Zusammenhang mit einer Hyperventilation, sind beschrieben. Die blutdrucksenkende Wirkung von Enfluran ist im Vergleich zu den anderen Inhalationsanästhetika stärker ausgeprägt. Wie die anderen Inhalationsanästhetika erhöht Enfluran den Hirndruck und ist Trigger einer malignen Hyperthermie.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Enfluran aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.