Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Enzymatische Bräunung



Die enzymatische Bräunung läuft in sehr vielen Lebensmitteln ab. Durch Eindringen von Luftsauerstoff in eine Pflanzenzelle kann die pflanzliche Aminosäure Tyrosin von der Phenoloxidase zum braunen, hochpolymeren Farbstoff Melanin umgesetzt werden. Der Einfluss von Enzymen unterscheidet diese Art der Bräunung von der Maillard-Reaktion, bei der andere chemische Vorgänge ablaufen. Die Verfärbung kann zwar unappetitlich aussehen, ist gesundheitlich jedoch nicht bedenklich.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Erwünscht ist die enzymatische Bräunung bei der Fermentation von Tee und Kakao. Die dunkle Farbe und der Geschmack entsteht durch die Oxidation der ursprünglich enthaltenen Catechine.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Enzymatische_Bräunung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.