Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Harman-Alkaloide



  Die Stoffgruppe der Harman-Alkaloide gehört zu den β-Carbolinen und besteht aus den Substanzen Harmin, Harman, Harmalin (3,4-Dihydroharmin) und 1,2,3,4-Tetrahydroharmin. Die Biosynthese verläuft über die Aminosäure Tryptophan, die mit einer Carbonylverbindung zu einem Dreifach-Ringsystem umgesetzt wird. Die ubiquitäre Verbreitung von Tryptophan erklärt das Vorkommen in verschiedensten Pflanzen, darunter der Steppenraute Peganum harmala, die Namensgeber der Stoffgruppe ist.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

In der Medizin werden die Harman-Alkaloide zur Behandlung der Encephalitis sowie bei Parkinson-Patienten eingesetzt. Harmalin und Harmin führen zu Halluzinationen und sind im traditionellen südamerikanschen Halluzinogen Ayahuasca enthalten.

Schmelzpunkte der Harman-Alkaloide
Substanz Harmin Harman Harmalin
Schmelzpunkt (°C) 262 237-238 250 (Zersetzung)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Harman-Alkaloide aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.