Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Hexal



  Das Unternehmen Hexal AG (1986 gegründet, 4200 Mitarbeiter) ist ein deutscher Pharmakonzern mit Sitz in Holzkirchen (Oberbayern). HEXAL ist einer der großen deutschen Generikahersteller.


Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Struktur

Im Februar 2005 hat die schweizerische Novartis-Gruppe Hexal übernommen und integriert nun Hexal in die Marke Sandoz. Der neue Hauptsitz des Sandoz-Konzernes wird damit ebenfalls vom österreichischen Wien ins deutsche Holzkirchen verlegt. Gleichzeitig wird auch der Generika-Hersteller Eon Labs in Sandoz integriert. Am 7. Juni 2005 wurde der Abschluss der Übernahme der Hexal AG seitens Novartis bekannt gegeben.

Standorte

  • Hexal AG, Holzkirchen bei München - Zentrale, 900 Mitarbeiter
  • Salutas Pharma GmbH, Barleben bei Magdeburg - 1300 Mitarbeiter
  • Jenahexal Pharma GmbH, Jena - 165 Mitarbeiter
  • Aeropharm GmbH, Rudolstadt - 60 Mitarbeiter
  • Salutas PWO GmbH, Osterweddingen bei Madgeburg - 80 Mitarbeiter

Präparate

Im Folgenden sind die Wirkstoffe von Hexal-Präparaten aufgelistet, soweit sie sich in der Wikipedia finden:

Sonstiges

Die Hexal-Foundation GmbH veranstaltet seit 2003 in Deutschland jährlich mindestens ein Down-Sportlerfestival, bei dem sich Menschen mit Down-Syndrom (Trisomie 21) ab dem Alter von zwei Jahren in verschiedenen Wettbewerbssportarten messen können.

Zudem veranstaltet Hexal mit dem Marionettentheater Augsburger Puppenkiste eine Kliniktour, in der nach dem Motto "Lachen ist die beste Medizin" kranke Kinder besucht werden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hexal aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.