Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Magnetischer Widerstand



Der magnetische Widerstand oder auch Reluktanz Rm ist der Proportionalitätsfaktor zwischen der magnetischen Spannung Um und dem magnetischen Fluss Φ in der Form:

U_m = R_m \cdot \Phi \,

Die Gleichung wird als das Hopkinsonsche Gesetz bezeichnet und hat eine ähnliche Form wie das Ohmsche Gesetz für den elektrischen Stromkreis, wenn der magnetische Fluss Φ zum elektrischen Strom I und die magnetische Spannung Um zur elektrischen Spannung U in Analogie gesetzt wird. Der magnetische Widerstand ist nicht mit dem magnetoresistiven Effekt zu verwechseln, welcher einen elektrischen Widerstand beschreibt der durch einen magnetischen Fluss beeinflusst wird.

Aufgrund der historisch bedingten Begriffsbildung wird die magnetische Spannung Um in der Fachliteratur manchmal auch als magnetische Durchflutung mit dem Formelzeichen Θ bezeichnet.

Der magnetische Widerstand entspricht der Größe:

R_m = \frac{l}{\mu_o\mu_r \cdot A} \,

Dabei entspricht μ = μoμr der magnetischen Leitfähigkeit, die auch als magnetische Permeabilität bezeichnet wird. Die Länge l und Querschnittsfläche A beziehen sich auf die Geometrie des magnetischen Leiters.

Bei magnetischen Kreisen mit abschnittsweise konstanten magnetischen Leitwerten, Querschnitten und Längen können nach obiger Beziehung magnetische Teilwiderstände bestimmt werden. Die Rechenregeln zur Zusammenfassung dieser Widerstände sind dabei analog wie bei der Reihen- und Parallelschaltung von elektrischen Widerständen.

Magnetische Widerstände werden in der Theorie der magnetischen Kreise benutzt, die von John Hopkinson und Edward Hopkinson Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt wurde. Die damals entwickelten Vorstellungen waren eine Grundlage für den Bau elektrischer Maschinen und werden auch heute noch zum Verständnis von einfachen magnetischen Kreisen benutzt.

Der Kehrwert des magnetischen Widerstandes ist der magnetische Leitwert oder auch Permeanz Gm.

Die Einheit des magnetischen Widerstandes Rm im SI-System ist das UNIQ3998720d44cc472-math-0000000F-QINU. Die Einheit des magnetischen Leitwertes Gm ist das Henry.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Magnetischer_Widerstand aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.