Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Mangan(III)-oxid



Strukturformel
Keine Strukturformel vorhanden
Allgemeines
Name Mangan(III)-oxid
Andere Namen

Dimangantrioxid

Summenformel Mn2O3
CAS-Nummer 1317-34-6
Kurzbeschreibung schwarzes kristallines Pulver
Eigenschaften
Molare Masse 157,88 g·mol–1
Aggregatzustand fest
Dichte 4,5 g·cm–3[1]
Schmelzpunkt 940 °C[2]
Siedepunkt 1080 °C (Zersetzung)
Dampfdruck

praktisch 0 (20°C)

Löslichkeit

unlöslich in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[3]
R- und S-Sätze R: 36/37/38[3]
S: 26-36[3]
MAK

0,55 mg·m–3 (als Mangan)

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Mangan(III)-oxid ist ein Oxid des Mangans, welches zum Beispiel in Zink-Braunstein-Zellen bei deren Entladung entsteht:

\mathrm{ Zn + 2\ MnO_2 + H_2O \longrightarrow Zn(OH)_2 + Mn_2O_3 }[4]

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Vorkommen

Mangan(III)-oxid entsteht bei der Zersetzung von Mangan(IV)-oxid (MnO2 bei Temperaturen über 535 °C) und kommt als natürlicher Bestandteil im Kristallgitter des Silikatminerals Braunit vor[5].

Verwendung

Mangan(III)-oxid wird verwendet

Quellen

  1. http://www.espi-metals.com/msds's/manganeseoxide.pdf
  2. http://www.webelements.com/webelements/compounds/text/Mn/Mn2O3-1317346.html
  3. a b c http://www.sigmaaldrich.com/catalog/search/ProductDetail?ProdNo=463701&Brand=ALDRICH
  4. http://www.chempage.de/lexi/leclanche.htm
  5. http://lexikon.meyers.de/meyers/Braunit
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mangan(III)-oxid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.