Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Mehrfachbindung



Eine Mehrfachbindung ist eine Elektronenpaarbindung, bei der zwei Atome nicht nur durch ein Elektronenpaar verbunden sind, sondern durch mehrere. Man unterscheidet zwischen:

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Außerdem können in Stoffen mit delokalisierten π- oder δ-Bindungen auch gebrochene Bindungsordnungen vorliegen. Bekannte Beispiele sind Benzol oder Graphit mit Bindungsordnungen von 1 1/2 oder 1 1/3.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mehrfachbindung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.