Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Methylacetat



Strukturformel
Allgemeines
Name Methylacetat
Andere Namen
  • Essigsäuremethylester
  • Methylethanoat
Summenformel C3H6O2
CAS-Nummer 79-20-9
Kurzbeschreibung farblose Flüssigkeit
Eigenschaften
Molare Masse 74,078 g·mol–1
Aggregatzustand flüssig
Dichte 0,93 g·cm−3
Schmelzpunkt −98 °C
Siedepunkt 56 °C
Dampfdruck

217 hPa (20 °C)

Löslichkeit

ca. 250 g/l in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
R- und S-Sätze R: 11-36-66-67
S: 16-26-29-33
MAK

610 mg·m−3

Thermodynamische Eigenschaften
ΔHf0
  • −411,9 kJ/mol (gasförmig)
  • −445,8 kJ/mol (flüssig)
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Methylacetat ist der Ester aus Essigsäure und Methanol, daher wird es auch Essigsäuremethlylester oder nach der neuen IUPAC-Nomenklatur Methylethanoat genannt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Eigenschaften

Farblose Flüssigkeit mit hohem Dampfdruck und niedrigem Flammpunkt (−13 °C). Daher ist beim Umgang und Verwendung von Methylacetat vor allem auf gute Belüftung und das Vermeiden von Zündquellen zu achten. Methylacetat ist in Wasser begrenzt löslich mit ca. 250 g/l bei 20 °C.

Herstellung

Die Herstellung erfolgt durch säurekatalysierte Veresterung von Essigsäure mit Methanol:

\mathrm{CH_3COOH + CH_3-OH \rightarrow  CH_3COO-CH_3 + H_2O}

Durch die Abtrennung des entstehenden Wassers wird obiges Gleichgewicht auf die Produkteseite verlagert. (Siehe auch Massenwirkungsgesetz)

Verwendung

Methylacetat wird als Lösungsmittel in z. B. Farben, Lacken und Klebstoffen eingesetzt.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Methylacetat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.