Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Orientierungspolarisation



Als Orientierungspolarisation bezeichnet man die durch Ausrichtung permanenter elektrischer Dipole (z. B. Wasser) in einem elektrischen Feld bewirkte Polarisation. Die thermische Bewegung der Dipole wirkt ihrer Ausrichtung entgegen. Diese Temperaturabhängigkeit der Polarisation wird durch die Debye-Gleichung beschrieben.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Kehrt man die Richtung des elektrischen Feldes um, so benötigen die Dipole eine gewisse Zeit, um sich neu auszurichten. Bei hochfrequenter Änderung des elektrischen Feldes ist also keine Orientierungspolarisation mehr zu beobachten.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Orientierungspolarisation aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.