Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Paal-Knorr-Synthese



Die Paal-Knorr-Synthese ist ein Verfahren zur Herstellung von fünfgliedrigen Heterocyclen, also substituierten Furanen, Thiophenen und Pyrrolen, ausgehend von 1,4-Diketonen. Diese Edukte werden, je nach erwünschtem Produkt mit Phosphorpentoxid, Phosphor(V)-sulfid oder Ammoniak umgesetzt.

Das Verfahren wurde von Ludwig Knorr und Carl Paal erstmals beschrieben.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Paal-Knorr-Synthese aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.