Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Reboxetin



Steckbrief
Name (INN) Reboxetin
Wirkungsgruppe

Antidepressivum

Handelsnamen
  • Edronax®
  • Norebox®
  • Solvex®
  • Vestra®
Klassifikation
ATC-Code AX18
CAS-Nummer 98769-81-4
Verschreibungspflichtig: Ja


Fachinformation (Reboxetin)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: 2-[(2-ethoxyphenoxy)- phenyl-methyl]morpholin
Summenformel C19H23NO3
Molare Masse 313,391 g/mol

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Reboxetin ist ein selektiver Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (NARI), der in Deutschland zur Behandlung von Depressionen zugelassen ist. Off-Label wird es auch bei Panikstörungen und bei der Aufmerksamkeitsdefizitstörung eingesetzt. Es ähnelt von seiner chemischen Struktur Viloxazin (NARI), besitzt aber im Gegensatz zu diesem eine zusätzliche Phenylgruppe.

Reboxetin hemmt die Wiederaufnahme von Noradrenalin, im schwächeren Maße auch von Serotonin. Dadurch wirkt es v.a. antriebssteigernd und konzentrationsfördernd. Therapeutisch sinnvolle Dosen bewegen sich zwischen 4 bis 12 mg. Aufgrund der kurzen Halbwertszeit (ca. 13 h) empfiehlt es sich die Tagesdosis in zwei Einzeldosen aufzuteilen.

Reboxetin ist seit 2001 auch als Generikum erhältlich.

Nebenwirkungen

Häufigste Nebenwirkungen sind Mundtrockenheit, Obstipationen, Hypotonie, Übelkeit, Kopfschmerzen, vermehrtes Schwitzen und Schlafstörungen.

Siehe auch

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Reboxetin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.