Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Reinhart Ahlrichs



Reinhart Ahlrichs (* 16. Januar 1940 in Göttingen) ist ein theoretischer Chemiker.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Ahlrichs studierte Physik an der Universität Göttingen (1965 Diplom) und promovierte 1968 bei Werner A. Bingel. Von 1968–69 war er Assistent in Göttingen bei Werner Kutzelnigg und von 1969–70 Postdoctoral Fellow bei Clemens C. J. Roothaan an der University of Chicago.

Nach einer Zeit als Assistent von 1970–75 in Karlsruhe ist er seit 1975 Professor für Theoretische Chemie an der Universität Karlsruhe (TH) und leitet auch eine Arbeitsgruppe am Institut für Nanotechnologie (INT) des Forschungszentrums Karlsruhe.

Seine Arbeitsgruppe hat unter anderem das Programm TURBOMOLE entwickelt.

Auszeichnungen

Mitgliedschaften

  • International Academy of Quantum Molecular Science (seit 1992)
  • Heidelberger Akademie der Wissenschaften (seit 1991)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Reinhart_Ahlrichs aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.