Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Selendioxid



Strukturformel
Allgemeines
Name Selendioxid
Andere Namen Selen(IV)-oxid
Summenformel SeO2
CAS-Nummer 7446-08-4
Kurzbeschreibung weißer hygroskopischer Feststoff
Eigenschaften
Molmasse 110,96 g·mol-1
Aggregatzustand fest
Dichte 3,95 g·cm-3
Sublimationstemperatur sublimiert ab 160 °C
Schmelzpunkt 340-350 °C
Siedepunkt °C
Dampfdruck Pa (x °C)
Löslichkeit löslich in Wasser (Hydrolyse)
Sicherheitshinweise
R- und S-Sätze R: 23/25-33-50/53

S: 20/21-28-45-60-61

MAK 0,1 mg/m3
Wassergefährdungsklasse 2
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.


Selendioxid (SeO2) ist ein Feststoff, der bei Normalbedingungen ab 160°C sublimiert. Es bildet sich z. B. bei der Verbrennung von elementarem Selen (Se) mit Sauerstoff.

Selendioxid bildet glänze, weiße, sublimierbare Nadeln. Beim Erhitzen unter Druck bildet sich eine orangegelbe Schmelze.

Selendioxid ist gut wasserlöslich und wirkt hygroskopisch. Mit Wasser bildet es dabei selenige Säure (H2SeO3), eine mittelstarke Säure, deren Salze Selenite genannt werden. Diese wirkt weniger reduzierend als die verwandte schweflige Säure. Ebenso leicht löslich ist Selendioxid in Alkohol und konz. Schwefelsäure.

Mit konzentrierten, starken Säuren kann Selendioxid hydrolyseempfindliche Selen(IV)-Verbindungen wie z. B. Selenoxychlorid (SeOCl2) bilden.

Selendioxid ist wie Selen und seine Verbindungen stark giftig. Der MAK-Wert (berechnet auf Selen) beträgt 0,1 mg/m³. Seine Aufnahme kann durch die intakte Haut erfolgen. Erforderlicher Arbeitsschutz: Staubschutzmaske, Gummihandschuhe, Absaugung und Belüftung am Arbeitsplatz.

Andere Oxide des Selens sind Selenmonoxid (SeO) und Selentrioxid (SeO3).

Verwendung: Als Oxidationsmittel bei der Synthese organischer Substanzen, z.B. der Riley-Oxidation.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Selendioxid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.