Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Skarn



  Skarn ist ein feinkörniges metamorphes Gestein meist grüner oder roter, gelegentlich aber auch grauer, schwarzer, brauner oder weißer Farbe. Er bildet sich durch thermischen Metamorphismus bei hohen Temperaturen aus karbonatreichen Gesteinen und enthält zahlreiche kalzium-, magnesium- und eisenhaltige Silikat-Minerale wie z. B. Pyroxen, ist daneben aber auch reich an Kupfer, Blei, Zink und Wolfram. Bei wirtschaftlich abbaubaren Lagerstätten spricht man auch von Skarnerzen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Skarn findet man innerhalb der Kontaktzone von großen magmatischen Intrusivgesteinen wie z. B. Graniten mit Karbonatgesteinen wie Dolomit oder Kalkstein. Durch die von der magmatischen Schmelze ausgehende Wärme und durch hochgradig mit Mineralen angereicherte Lösungen, die von der Schmelze aus in das umgebende Karbonatgestein eindringen, werden dort chemische Reaktionen ausgelöst, die zur Bildung von Silikatmineralen und -erzen führen, Bestandteilen des neu entstandenen Skarns.

Siehe auch: Liste der Gesteine.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Skarn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.