Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Thiazol



Strukturformel
Allgemeines
Name Thiazol
Andere Namen
  • 1,3-Thiazol
Summenformel C3H3NS
CAS-Nummer 288-47-1
Kurzbeschreibung farblose bis blassgelbe, brennbare Flüssigkeit mit pyridinartigem Geruch
Eigenschaften
Molare Masse 85,12 g/mol
Aggregatzustand flüssig
Dichte 1,198 g/cm3[1]
Siedepunkt 117 - 118 °C[1]
Löslichkeit

wenig löslich in Wasser, lölich in Alkohol[2] und Ether

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 10-22[1]
S: 16[1]
LD50

983 mg/kg oral Maus[3]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Thiazol ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der heterozyklischen Verbindungen bzw. Heteroaromaten. Sie besteht aus einem Fünfring aus drei Kohlenstoff- und je einem Schwefel- bzw. Stickstoffatom, welcher in vielen abgeleiteten organischen Verbindungen als Grundstruktur dient. Es ist eine farblose bis blassgelbe Flüssigkeit mit pyridinartigem Geruch.

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Physikalische Eigenschaften

Thiazol hat einen Brechungsindex von 1,5365 - 1,5395.

Chemische Eigenschaften

Thiazole sind eine Gruppe von organischen Verbindungen (ähnlich den Azolen) welche Thiazol als Funktionelle Gruppe enthalten. So enthalten zum Beispiel Vitamin B1, Penicillin, Epothilon, Clomethiazol und Luciferine (welche zur Gruppe der Benzothiazole gehören) Thiazol als Grundstruktur. Thiazole können durch eine Hurd-Mori-Reaktion dargestellt werden. Farbstoffe dieser Gruppe werden mit einem Colour Index im Bereich von 49000 - 49399 bezeichnet. Thiazol-Salze werden als Katalysatoren bei der Stetter-Reaktion und der Benzoin-Kondensation verwendet.


Verwendung

Thiazol wird als Ausgangstoff zur Herstellung von Fungiziden, Pharmazeutika und Farbstoffen verwendet.

Siehe auch

Quellen

  1. Datenblatt bei Goods Company (englisch )
  2. Datenblatt bei Fisher Science
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Thiazol aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.