13.10.2003 - S.T.Japan-Europe GmbH

Neue Spektrensammlungen für chemische Substanzklassen

Die S.T.Japan-Europe GmbH hat Ihre neuen Spektrendatenbanken auf den Markt gebracht und bietet nun eine breite Palette von verschiedensten spezialisierten Spektrenbiblitoheken (ATR-FTIR, FTIR, Raman) an, die eine schnelle und einfache Analyse Ihrer Messungen unterstützen. Entsprechend verschiedener Substanzklassen werden nun Spezialitätenbibliotheken angeboten, die auf die individuellen Analysebedürfnisse der Labors abgestimmt sind. So können nun kompakte Spektrenbibliotheken zu Additiven, Biochemikalien, Halbleitern, Polymeren, Lösemitteln, u.v.m. erworben werden. Höchste Probenreinheit und ausführliche Begleitinformationen machen diese Sammlungen zu einer unentbehrlichen Hilfe in der Laboranalytik, Qualitätskontrolle, sowie in vielen Bereichen der Lifescience. Die Spektrenbibliotheken sind in allen gängigen Datenformaten erhältlich und somit kompatibel mit den Suchprogrammen der Instrumentenherstellern.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Biochemikalien
  • S.T. Japan
Mehr über S.T.Japan