ARQUES erwirbt Stahl-Geschäft der Degussa

02.09.2004

Die Beteiligungs-Gesellschaft ARQUES Industries AG hat von der Degussa AG das Stahl-Geschäft - gehalten von der 100%igen Degussa-Tochter SKW Metallurgie AG - erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme umfasst die SKW Stahl-Technik, die Beteiligung an der Jamshedpur Injection Powder Ltd., Indien, die Affival-Gruppe sowie die SKW La Roche de Rame S.A.S. Der Jahresumsatz der veräußerten Gesellschaften, bei denen insgesamt 220 Beschäftigte tätig sind, betrug 2003 über 100 Millionen Euro.

Für die abgegebenen Bereiche eröffnen sich in der veränderten Eigentümerstruktur neue Entwicklungsmöglichkeiten. ARQUES möchte die Spitzenposition in den regionalen Teilmärkten weiter ausbauen und die Bereiche zu einer hochprofitablen Einheit zusammenführen.

Degussa hat im Jahr 2000 bekannt gegeben, dass sie ihr Metallurgiegeschäft im Rahmen der Fokussierung auf die Spezialchemie zur Veräußerung vorgesehen hat. Der Verkauf des Stahl-Geschäfts der Degussa als ein Bestandteil ihres Metallurgiegeschäfts ist einer der letzten Schritte zum erfolgreichen Abschluss des umfangreichen Desinvestitionsprogramms.

Mit dem Erwerb der Gesellschaften der Degussa AG verdoppelt die ARQUES Industries AG ihren Umsatz. Damit stellt das Beteiligungsunternehmen erneut seine Qualitäten als Partner von Konzernen bei der strategischen Veräußerung von Unternehmen im Rahmen der Konzentration auf ihr Kerngeschäft unter Beweis.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?