"International Hydrogen Day" in Berlin: Linde zeigt Wege zu einer mobilen Wasserstoffgesellschaft

01.02.2005

Etwa 200 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, der Finanzwelt und den Medien aus mehr als zehn Ländern werden erwartet, wenn am 24. Februar 2005 im "Axica" am Brandenburger Tor in Berlin der "International Hydrogen Day" stattfindet.

Die Veranstaltung, für die das "United Nations Environment Program" (UNEP) unter Leitung von Prof. Klaus Töpfer die Schirmherrschaft übernommen hat, wird zum zweiten Mal vom Technologiekonzern und führenden Gase-Hersteller Linde AG ausgerichtet. Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement wird den Standpunkt und die Aktivitäten der Bundesregierung zum Veranstaltungsthema "Nachhaltige Mobilität und Wasserstoff" erläutern. Die EU-Kommission, das japanische Ministry of Economics, Technology and Industry (METI), das US-amerikanische Department of Energy sowie die International Energy Agency (IEA) entsenden weitere hochrangige Redner.

Auf dem "International Hydrogen Day" wird Linde eine neue Studie über die Kosten einer europäischen Wasserstoff-Infrastruktur vorstellen, die Wege zu einer mobilen Wasserstoffgesellschaft aufzeigt.

Weitere News aus dem Ressort Politik & Gesetze

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?