19.01.2007 - Fernuniversität in Hagen

Außergewöhnliche Auszeichnung für praxisorientierte Pionierarbeit: FernUni-Absolvent Marcus Nohr erhielt NAMUR AWARD

Ein Absolvent der FernUniversität in Hagen hat den renommierten NAMUR AWARD 2006 der Interessensgemeinschaft Automatisierungstechnik der Prozessindustrie erhalten: Als beste wissenschaftliche Examensarbeit auf dem Gebiet "Intelligente Prozessführung" wurde die Diplom-Arbeit "Zur Modellierung des Kühlsystems für die Beobachtung von Semi-Batch-Reaktoren im Produktionsmaßstab" von Marcus Nohr ausgezeichnet.

Die in der wissenschaftlichen Abschlussarbeit seines Ergänzungsstudiums Elektrotechnik an der FernUniversität, Lehrgebiet für Prozesssteuerung und Regelungstechnik (PRT), betrachteten Rührkesselreaktoren sind z. T. haushohe Behälter, in denen chemische Reaktionen stattfinden. In der chemisch-pharmazeutischen Industrie werden sie z. B. zur Herstellung von Anstrichmitteln und Kleberohstoffen verwendet. Marcus Nohr hat die Temperaturverteilung und -veränderung im Kühlsystem dieser Reaktoren mittels eines mathematisch-analytischen Modells beschrieben und erstmals die Auswirkungen verschiedener Vereinfachungen dieses Modells auf die Beobachtung - die modellgestützte Ermittlung - wichtiger nicht messbarer Prozessgrößen systematisch untersucht. Dabei wurden deutliche Verbesserungen gegenüber der klassisch angewandten Modellvereinfachung erzielt.

Durch verbesserte Prozessmodelle können Prozesse kostengünstiger und effizienter gestaltet werden: "Durch eine zeitnahe und präzise Bestimmung wichtiger, nicht messbarer Größen kann sowohl die Produktqualität verbessert, als auch der Produktionsprozess beschleunigt werden", beschreibt Marcus Nohr zwei Ergebnisse seiner praxisorientierten Arbeit.

Für seine Pionierarbeit konnte er sein Know How aus dem FernUni-Studium und seine praktische Kompetenz als BASF-Mitarbeiter zusammenführen. Denn Marcus Nohr, der früher ein Fachhochschulstudium zum Diplom-Ingenieur absolviert hatte, absolvierte sein universitäres Ergänzungsstudium an der FernUniversität in Hagen, ohne seine berufliche Tätigkeit bei der BASF Aktiengesellschaft in Ludwigshafen zu unterbrechen. "Wegen der engen Zusammenarbeit mit vielen Universitätsabsolventen und promovierten Kolleginnen und Kollegen entschloss ich mich, ebenfalls einen Universitätsabschluss anzustreben - und zwar an der FernUniversität, um meinen Berufsweg nicht unterbrechen zu müssen", erläutert er seine Motivation zu seinem zweiten Studium. Sein Fernstudium dauerte vier Semester (plus Abschlussarbeit). Betreut wurde er bei seiner Diplom-Arbeit von Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Gerke (FernUniversität) und Dr. Veit Hagenmeyer (BASF).

Mehr über Fernuni Hagen
  • News

    Mit Mikro-Plasma ohne Vakuum: Feinste Gasspuren im "Aktenkofferlabor" analysieren

    Eine Entwicklung, mit der winzige Gasproben schnell und vor Ort ohne künstliches Vakuum mit höchster Präzision analysiert werden können, haben die FernUniversität in Hagen und das ISAS - Institute for Analytical Sciences in Dortmund in Angriff genommen. Das Projekt "Planar-integriertes Mikr ... mehr

    Ethische Probleme der modernen Medizin

    Die Entwicklung der modernen Medizin wirft Probleme auf, mit denen sich die Gesellschaft, insbesondere aber Ärzte und alle Beschäftigten im Gesundheitswesen auseinandersetzen müssen. Der deutschlandweit einmalige Master-Fern-Studiengang Medizinethik, den die FernUniversität in Hagen mit der ... mehr

Mehr über Interessengemeinschaft Automatisierungstechnik der Prozessindustrie
  • News

    ABB-Forscherin erhält NAMUR-Award 2007

    Die NAMUR, der internationale Verband der Anwender von Automatisierungstechnik der Prozessindustrie, hat Dr. Margret Bauer im Rahmen ihrer Jahrestagung mit dem NAMUR-Award ausgezeichnet. Die Wissenschaftlerin aus dem ABB Forschungszentrum in Ladenburg erhielt den Preis für ihre Doktorarbeit ... mehr

  • Verbände

    Interessengemeinschaft Automatisierungstechnik der Prozessindustrie (NAMUR)

    Die NAMUR ist ein internationaler Verband der Anwender von Automatisierungstechnik der Prozessindustrie. Schwerpunkte der Tätigkeiten sind der Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedsfirmen, die Erstellung von Hilfsmitteln und Checklisten für Mitgliedsfirmen, die Definition der Anforder ... mehr