Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

33 Aktuelle News von TU Kaiserslautern

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Bioleaching: Smartphones nachhaltig recyceln

Studentisches Team siegt mit Konzept bei bundesweitem Wettbewerb

25.10.2019

Sie liegen in Schubladen und Schränken oder verstauben in Regalen: Alte Handys. Dabei sind in ihnen wertvolle Rohstoffe wie Kunststoffe und Edelmetalle verbaut, die sich anderweitig nutzen lassen. Im Rahmen des deutschlandweiten Studierenden-Wettbewerbs „chemPLANT“ für angehende ...

mehr

image description
Neue Komplexverbindung aus Silber und Wasserstoff

(Laser)Photonen und Elektronen schalten die Silber-Silber-Wechselwirkung und Reaktivität

30.09.2019

Forschern aus dem Transregio-Sonderforschungsbereich „Kooperative Effekte in homo- und heterometallischen Komplexen, 3MET“ gelang es, eine neue Komplexverbindung aus Silber und Wasserstoff (Silberhydrid) herzustellen, die interessante optische Eigenschaften und Reaktivität gegenüber Sauerstoff ...

mehr

image description
Die Datenspeicher von morgen

Mit neuer Technik molekulare Magnete wie in Zeitlupe erforschen

29.03.2019

Beim Speichern von Daten stoßen herkömmliche Techniken zunehmend an ihre Grenzen. Für Abhilfe könnten sogenannte molekulare Magnete sorgen. Mit ihren Speichereigenschaften beschäftigen sich Forscherteams aus Kaiserslautern und Karlsruhe. Im Fokus stehen dabei Metalle innerhalb von Molekülen, die ...

mehr

image description
Intelligentes Material verbessert Aerodynamik bei Autos und Flugzeugen

Start-up entwickelt aktive Komponenten und Systeme auf Basis von Formgedächtnislegierungen

22.03.2019

Um Energie zu sparen, ist Aerodynamik bei Autos und Flugzeugen wichtig. Techniken, die das steuern, sind aber nur für einen Geschwindigkeitsbereich ausgelegt. Eine flexiblere Methode haben Forscher an der Technischen Universität Kaiserslautern entwickelt: Dank eines sogenannten ...

mehr

image description
Kalibrierung optischer Messgeräte

Kaiserslauterer Start-up entwickelt Prüfkörper

18.12.2018

Um präzise Daten zu liefern, müssen Messgeräte regelmäßig kalibriert werden. Dabei helfen Prüfkörper, sogenannte Normale, Referenzwerte bereitzustellen und somit die Genauigkeit des Messgerätes zu beurteilen. Auch bei flächenhaft arbeitenden Messtechniken, die aufgrund ihrer bisher nicht ...

mehr

image description
Materialprüfung mit neuer Mikroskop-Technik

Neue Technik liefert detaillierten Einblick ins Innere von Werkstoffen

03.09.2018

Um bei Werkstoffen wie Stahl einen Blick ins Innere zu werfen, setzt die Forschung auf verschiedene Techniken der Mikroskopie. Damit lassen sich mikroskopische Verschleißerscheinungen wie etwa Risse früh entdecken. An der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) kommt dazu seit Kurzem ein ...

mehr

image description
Werkstoffprüfung: Schäden in nichtmagnetischem Stahl mit Magnetismus aufspüren

24.07.2018

Verschleiß, Korrosion, Materialermüdung – diese Abnutzungserscheinungen sind den meisten Werkstoffen gemein. Umso wichtiger ist es, Schäden früh zu entdecken, am besten schon im Mikrobereich. Dazu werden oft magnetische Prüfverfahren verwendet. Bei nichtmagnetischem Stahl war das bislang ...

mehr

image description
Braurückstände als Rohstoff für die Chemieindustrie oder als Quelle für pharmakologische Wirkstoffe?

Biertreber soll nachhaltige Verwendung finden

24.05.2018

Um die 104 Liter Bier hat jeder Deutsche 2016 im Schnitt getrunken. Beim Brauen des Gerstensafts fallen viele Rückstände an, europaweit kommen pro Jahr circa 400.000 Tonnen zusammen. Nur ein Teil davon wird als Tierfutter wiederverwertet. Wie dieser Abfall nachhaltig genutzt werden kann, zum ...

mehr

image description
Neues Kamerasystem überwacht Destillation und hilft beim Energiesparen

23.05.2018

Um chemische Gemische in ihre Einzelbestandteile aufzutrennen, ist in der Industrie die energieaufwendige Destillation gängig, etwa bei der Raffinerie von Rohöl. Forscher der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickeln ein Kamerasystem, das diesen Prozess überwacht. Dabei misst es, ob ...

mehr

image description
Auch fürs Smartphone: Elektrische Irisblende für Minikameras

10.01.2018

Fotografen nutzen Irisblenden, um die einfallende Lichtmenge zu kontrollieren und die Schärfentiefe einzustellen. Auf Grund ihrer Größe und des Energieverbrauchs sind den herkömmlichen Blenden jedoch Grenzen gesetzt: Sie können nicht in Minikameras wie bei Smartphones oder Tablets zum Einsatz ...

mehr

Seite 1 von 4
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.