Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Stoffwechselweg



 

Unter Stoffwechselwegen (engl. metabolic pathways) versteht man die durch Enzyme katalysierten Auf-/Ab- und Umbauprozesse in den Zellen, wobei die Edukte in der Regel in einen biochemischen Zyklus eingeschleust werden.

Inhaltsverzeichnis

Biochemische Zyklen

Reaktionsfolgen, in die Metabolite eintreten und denen solche entnommen werden können. Der Ringschluss erfolgt durch Regenerierung oder Nachlieferung des Startmoleküls. Bekanntestes Beispiel: Citratzyklus, die "Drehscheibe des Stoffwechsels", in dem anabole und katabole Wege der Kohlenhydrate, Proteine und Fette zusammenlaufen. Viele dieser Zyklen wurden nach ihren Entdeckern benannt (Namensreaktionen) und repräsentieren damit ein Stück Biochemie-Geschichte.

Calvin-Zyklus

Citratzyklus

  • Endabbau einer C2-Verbindung (aktivierte Essigsäure = Acetyl-CoA) unter Bildung von CO2 sowie den Reduktionsäquivalenten NADH,H+ und FADH2, die in der Atmungskette unter Bildung von H2O) oxidiert werden
    • auch "Krebs-Zyklus" genannt, benannt nach Sir Hans-Adolf Krebs

Cori-Zyklus

  • Wege des Glukose-Metabolismus unter Beteiligung von Leber und Skelettmuskel
    • nach Gerty und Carl Cori

Harnstoff-Zyklus

  • Ammoniak-Entgiftung in der Leber durch einen Metabolite-Zyklus zwischen Mitochondrien und Cytosol

Hatch Slack Zyklus

  • C4 Dicarboxylatweg über zwei Zelltypen der C4-Pflanzen
    • benannt nach Marshall Hatch und Roger Slack

Lynen-Zyklus

Pentosephosphat-Zyklus

  • erweiterte Version des Calvin-Zyklus: Auf- und Abbau von Pentosephosphaten

Q-Zyklus

Substratzyklus

  • Leerlaufzyklus durch wiederholte Phosphorylierung/Dephosphorylierung eines Metaboliten. Regulatorische Funktion; mögliche Bedeutung bei Wärmeerzeugung

Stoffwechselwege, geordnet nach Funktion

Wege der Zellatmung

Andere Wege

Siehe auch

Fließgleichgewicht, Bioenergetik, Enzymkinetik, Energiekopplung, Photosynthese, offenes System, Cofaktor, Cosubstrat, Coenzym

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Stoffwechselweg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.