Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Covestro könnte in Dax aufsteigen

Bayer schlägt größeres Covestro-Paket los als geplant

12.01.2018

(dpa-AFX) Nach dem weitgehenden Rückzug des Pharma- und Agrochemiekonzerns Bayer bei seiner einstigen Kunststoff-Sparte Covestro steigen deren Chancen auf einen Aufstieg in Deutschlands erste Börsenliga Dax. Grund dafür ist, dass die Aktien nun viel breiter bei Investoren gestreut sind. Im Dax würde Covestro auch wieder auf Bayer treffen.

Bayer nahm beim Verkauf von weiteren rund 10 Prozent der Anteile insgesamt 1,8 Milliarden Euro ein, wie der Konzern am Donnerstag in Leverkusen mitteilte. Ursprünglich geplant gewesen war die Trennung von einem kleineren Aktienpaket im Wert von 1,5 Milliarden Euro. Es habe allerdings ein starkes Interesses der Investoren gegeben, begründete Bayer die Aufstockung. Das dürfte auch bei der Finanzierung der Rekordübernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto helfen.

Bayer hatte seine Kunststoff-Sparte 2015 unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht und sich Schritt für Schritt von Anteilen getrennt. Zuletzt verkauften die Leverkusener im September ein großes Aktienpaket. Mit dem nun erfolgten Verkauf schrumpft der Anteil von 24,6 auf 14,2 Prozent. Die Bayer-Pensionskasse hält weitere 8,9 Prozent. Ziel des Konzerns ist es, sich mittelfristig komplett aus Covestro zurückzuziehen. Frühestens nach 90 Tagen kann Bayer nun weitere Aktien abstoßen.

Der derzeit noch im Index der mittelgroßen Werte MDax notierte Covestro-Konzern ist laut einem Index-Analysten nun der Top-Aufstiegsanwärter bei der nächsten regulären Überprüfung für die Dax-Zusammensetzung im September. Grund ist der weiter gestiegene Börsenwert der frei handelbaren Covestro-Aktien.

Covestro kommt derzeit auf eine Marktkapitalisierung von insgesamt 17,7 Milliarden Euro. Damit ist der Kunststoffspezialist wertvoller als gleich fünf aktuelle Dax-Mitglieder: Commerzbank, Thyssenkrupp, Lufthansa, RWE sowie ProSiebenSat.1 mit gerade noch 6,6 Milliarden Euro.

Bayer platzierte die Covestro-Papiere zu je 86,25 Euro - das bedeutete einen Abschlag von zweieinhalb Prozent auf den Schlusskurs vom Vortag. Das ist für eine derart große Transaktion ein vergleichsweise moderater Rabatt. Im Xetra-Hauptgeschäft fielen die Covestro-Papiere dann sogar nur noch um 1,04 Prozent auf 87,54 Euro - hier half insbesondere die Hoffnung auf den Dax-Aufstieg, der erfahrungsgemäß das Interesse ausländischer Großanleger anheizt.

Die Anteilsscheine von Bayer zogen an der Spitze des Dax parallel um fast 1 Prozent an. Ein Grund dafür könnte der höher als angepeilte Geldzufluss durch die Covestro-Platzierung sein. Denn der im Umbruch steckende Bayer-Konzern will den Kauf des US-Saatgutherstellers Monsanto in Teilen durch eine Kapitalerhöhung finanzieren. "Mit hohen Erträgen aus Covestro-Anteilsverkäufen könnte Bayer die Kapitalerhöhung reduzieren", erklärte Analyst Peter Spengler von der DZ Bank. Entsprechend weniger würden die Anteile der aktuellen Aktionäre verwässert werden.

Der Kauf des umstrittenen US-Agrochemiekonzerns Monsanto wäre die größte Übernahme der Firmengeschichte. Der 66 Milliarden US-Dollar schwere Deal würde Bayer mit einem Schlag zur Nummer eins bei Saatgut und Pflanzenschutzmitteln machen. Noch haben aber nicht alle Wettbewerbsbehörden zugestimmt.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Bayer
  • Covestro
  • Aktien
Mehr über Covestro
  • News

    Covestro kooperiert mit Start-ups und treibt Innovation voran

    Covestro arbeitet jetzt noch enger mit der schnell wachsenden Start-up-Wirtschaft zusammen. Der Werkstoffproduzent kooperiert ab sofort mit Plug and Play, um Geschäftsmöglichkeiten in den Bereichen Werkstoffinnovation und Digitalisierung zu erkunden. Das im amerikanischen Silicon Valley ans ... mehr

    Covestro will sich bei Übernahmen stärker engagieren

    (dpa-AFX) Der Kunststoffkonzern Covestro will künftig aktiver bei Übernahmen werden. "Beim Thema M&A haben wir in der Vergangenheit sehr wenig getan, das soll sich ändern", sagte Finanzvorstand Thomas Toepfer der "Börsen-Zeitung" (Samstagausgabe). "Wir schauen rechts und links, welche Mögli ... mehr

    Covestro schraubt Ziel für operativen Mittelzufluss hoch

    (dpa-AFX) Der Chemiekonzern Covestro legt die Latte für den Mittelzufluss aus dem operativen Geschäft höher. Beim sogenannten Freien Operativen Cashflow (FOCF) strebt der Dax-Konzern 2018 nun mehr als 2 Milliarden Euro an, wie am Donnerstag aus einer Präsentation anlässlich eines Kapitalmar ... mehr

  • Firmen

    Covestro AG

    Covestro ist seit September 2015 ein rechtlich eigenständiges Unternehmen. Es hat seinen Ursprung im Bayer-Konzern, dessen Wurzeln bis ins 19. Jahrhundert reichen. Viele wichtige Ereignisse der Firmengeschichte sind mit dem Stammland Deutschland verbunden. Covestro zählt weltweit zu den grö ... mehr

Mehr über Bayer
  • News

    Bayer schließt Finanzierung von Monsanto-Kauf ab

    (dpa) Bayer hat die Finanzierung der Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto nach einer weiteren Milliarden-Anleihe abgeschlossen. Mit der Ausgabe von Papieren an institutionelle Investoren seien 5 Milliarden Euro eingesammelt worden, teilte der Dax-Konzern am Dienstagabend in Leverkus ... mehr

    Monsanto-Übernahme durch Bayer offiziell abgeschlossen

    (dpa) Bayer ist nun auch offiziell alleiniger Eigentümer des US-Saatgutkonzerns Monsanto. Die Übernahme sei am Donnerstag erfolgreich abgeschlossen worden, teilte Bayer am Nachmittag mit. Die Aktien von Monsanto würden damit nicht mehr an der New Yorker Börse gehandelt. Den Abschluss hatte ... mehr

    Letzte Kartellbehörde stimmt Monsanto-Übernahme durch Bayer zu

    (dpa) Alle zuständigen Kartellbehörden haben der Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto durch den deutschen Bayer-Konzern zugestimmt. Als letzte ausstehende Behörde genehmigten am Montag (Ortszeit) die mexikanischen Wettbewerbshüter wie erwartet den 63-Milliarden-Dollar-Deal. Voraussetzung ... mehr

  • Firmen

    Bayer Corporation

    mehr

    Bayer Technology Services México

    Bayer Technology Services steht für technologische Kompetenz entlang des gesamten Verfahrens- und Anlagenlebenszyklus. Wir begleiten unsere Kunden von der Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren über die Planung und Realisierung von Anlagen bis zur Betriebssteuerung und Optimierung. ... mehr

    Bayer S.A./NV.

    Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien. Mit unseren Produkten und Dienstleistungen wollen wir den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig wollen wir Werte schaf ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.