Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Neuer Master-Studiengang Mikro- und Nanotechnologien an der TU Ilmenau

15.06.2017

TU Ilmenau

Die Arbeit in Reinraumlabore gehört zum neuen Studiengang dazu

Die Technische Universität Ilmenau bietet ab dem Wintersemester 2017/18 den neuen Master-Studiengang Mikro- und Nanotechnologien an. In dem englischsprachigen Studiengang erhalten die Studenten praxisnahe Fertigkeiten im Zusammenspiel von Mikro- und Nanotechnologien mit Werkstoffwissenschaften. Sie nehmen an echten Forschungsprojekten teil und forschen eigenständig in den Reinraumlaboren der Universität. Und nach ihrem Studium werden sie international gefragte Experten in einem Hightech-Bereich der Zukunft sein.

In dem neuen, viersemestrigen Master-Studiengang erhalten Studenten ab dem Wintersemester 2017/18 faszinierende Einblicke in die Welt der Mikro- und Nanotechnologien. Neben theoretischen Grundlagen in Mikro- und Nanotechnologien sowie Werkstoffen erarbeiten sie sich auch methodische Kenntnisse zur Arbeit in Reinräumen. Durch zwei Forschungsprojekte zusätzlich zur Masterarbeit können sie sich ihren eigenen Interessen entsprechend spezialisieren. Wie die TU Ilmenau insgesamt für eine fächerübergreifende, ganzheitliche Ausrichtung bekannt ist, haben auch die Studenten des neuen Master-Studiengangs die Möglichkeit, ihr Studium mit weiteren technischen Fächern interdisziplinär zu ergänzen.

Gemeinsam mit den Forschern des Instituts für Mikro- und Nanotechnologien (IMN) MacroNano® der TU Ilmenau und des Graduiertenkollegs NanoFab entwickeln die Studenten innovative Produktionsverfahren für Bauteile im Nanometerbereich und sie entwerfen Prozesse zur Integration dieser Bauteile in komplexe Systeme: Alltagsgegenstände wie Smartphones oder Laptops. Mit der Forderung nach enormer Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig kompaktem Design steigen die Anforderungen an die verwendeten Bauteile und Werkstoffe. Absolventen des neuen Master-Studiengangs werden als Experten in Mikro-Nano-Integration optimal ausgebildet sein, diese technologischen Herausforderungen zu bewältigen. Die internationale Ausrichtung des Studiums und die Arbeit an interdisziplinären Forschungsprojekten eröffnen im In- und Ausland vielseitige Karrierewege in Forschung und Industrie.

Prof. Jens Müller, Direktor des IMN MacroNano® und Leiter des neuen, international ausgerichteten Studiengangs, sieht dessen Einrichtung als logische Konsequenz der herausragenden Forschung und Entwicklung der TU Ilmenau im Bereich Mikro- und Nanotechnologien: „Mikro- und Nanotechnologien gehören im modernen Zeitalter zu den Schlüsseltechnologien, die die wirtschaftliche Entwicklung, den Fortschritt und unser Leben insgesamt maßgeblich bestimmen. Die Studenten des neuen Studiengangs werden mithelfen, Zukunftsvisionen Realität werden zu lassen.“

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Master
Mehr über TU Ilmenau
  • News

    Industrietaugliche Waage die sich ohne Gewichtsstücke kalibrieren lässt

    Angestoßen wird die Entwicklung der Planck-Waage durch die bevorstehende Neudefinition des Kilogramm: Das Urkilogramm, ein kleiner Metallzylinder in einem Safe nahe Paris, wird bald ausgedient haben. An seine Stelle rückt eine Kilogramm-Definition auf Grundlage einer unzerstörbaren und unve ... mehr

    Wasserstoff aus Sonnenlicht: TU Ilmenau erzielt Durchbruch

    Die Technische Universität Ilmenau hat bei der Erforschung neuer regenerativer Energien einen aus wissenschaftlicher Sicht spektakulären Durchbruch erzielt. Ein internationales Forscherteam unter der Leitung des Ilmenauer Professors Thomas Hannappel steigerte den Wirkungsgrad der so genannt ... mehr

    Formel für thermische Speicherung von Elektroenergie

    Dem Ilmenauer Maschinenbauprofessor André Thess ist es gelungen, den Wirkungsgrad der neuen Strom-Wärme-Strom-Energiespeichertechnologie (SWS-Energiespeichertechnologie) für beliebige Speichermedien mit einer einfachen Formel vorherzusagen. Mit dieser Formel wird es erstmals möglich, innova ... mehr

  • Universitäten

    Technische Universität Ilmenau

    Die TU Ilmenau steht auf den Gebieten Technik, Mathematik und Naturwissenschaft, Wirtschaft und Medien für Lehre und Forschung auf höchstem Niveau.Sie legt besonderen Wert auf innovative Lehre und Interdisziplinarität.Sie identifiziert sich mit den Humboldtschen Idealen und verfolgt die Vis ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.