Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Karlstrasse 4
69117 Heidelberg
Deutschland
Tel.
+496221543265
Fax
+496221543355

www.haw.baden-wuerttemberg.de/

Kurzprofil

Das Spektrum der derzeit 22 Forschungsprojekte der Akademie, in denen 190 Mitarbeiter beschäftigt sind, ist breit gefächert. Die wissenschaftliche Verantwortung für die einzelnen Projekte obliegt Kommissionen, die aus Akademiemitgliedern sowie externen Fachleuten zusammengesetzt sind. Der Schwerpunkt der Akademiearbeit liegt auf dem Gebiet langfristiger Grundlagenforschung. Forschungsstellen im naturwissenschaftlichen Bereich rekonstruieren beispielsweise Schwankungen klimatischer Bedingungen im Laufe der Erdgeschichte oder erstellen tektonische Spannungskarten der gegenwärtigen Erdkruste. Auf geisteswissenschaftlichem Gebiet trägt die Akademie u. a. durch kritische Editionen der Werke und Briefe großer Denker und die Erstellung zahlreicher wissenschaftlicher Wörterbücher zu der Bewahrung des kulturellen Erbes unserer Gesellschaft bei. Die Akademie stellt damit Grundlagen bereit für die Nutzung des aufgearbeiteten Wissens durch andere Wissenschaftler in Lehre und Forschung und durch die Öffentlichkeit. Als Landesakademie wird die Heidelberger Akademie in erster Linie vom Land Baden-Württemberg finanziert. Für zahlreiche Forschungsprojekte erhält sie aber auch Zuwendungen im Rahmen des von Bund und Ländern gemeinsam geförderten „Akademienprogramms“, d.h. der Bund und das Sitzland der Arbeitsstelle tragen jeweils die Hälfte der Kosten. Daneben werden durch die Forschungsstellen Drittmittel aus Schwerpunktprogrammen des Bundeswissenschaftsministeriums, der Deutschen Forschungsgemeinschaft und von Stiftungen eingeworben. Das Haushaltsvolumen beträgt derzeit rund 8,5 Mio. €, wovon 4,9 Mio. € auf das Land Baden-Württemberg, 2,4 Mio. € auf den Bund und 1,2 Mio. € auf Drittmittel entfallen.

Mehr über Heidelberger Akademie der Wissenschaften
  • News

    Atome in Echtzeit - bisher schnellste Messung von Molekülbewegungen

    Die Heidelberger Akademie der Wissenschaften wird Ende dieser Woche Prof. Dr. Manfred Lein mit dem Akademiepreis 2006 auszeichnen. Er erhält den diesjährigen Akademiepreis für seine Arbeit zur "Attosekundendynamik in Molekülen". Die Arbeit wurde 2005 in der Zeitschrift "Physikal Review Lett ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.