Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Erdalkalisalz



Als Erdalkalisalze werden alle Salze der Erdalkalimetalle bezeichnet, also die Salze von Beryllium, Magnesium, Calcium, Strontium, Barium und dem radioaktiven Radium.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Im Gegensatz zu den Alkalisalzen sind die Erdalkalisalze nicht mehr unbedingt gut wasserlöslich.

Die in der Natur vorkommenden Erdalkalisalze bilden auch die Ausgangsmaterialien zur Herstellung der reinen Erdalkalimetalle.

Beispiele

Links

Periodensystem der Elemente

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Erdalkalisalz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.