Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Molare Größe



Eine molare Größe, ist eine physikalische beziehungsweise chemische Größe in Abhängigkeit von der Stoffmenge, also indirekt anhand der Teilchenzahl zu verifizieren. Der Vorteil molarer Größen im Vergleich zu ihren nichtmolaren Gegenstücken ist die hierdurch bedingte Unabhängigkeit von der Menge des Stoffes und damit deren bessere Tabellierbarkeit. Es handelt sich also um eine intensive Zustandsgröße und nutzt die grundlegende Erkenntnis zur Formulierung intensiver Zustandsgleichungen. Bei Mischphasen gebraucht man zudem partiell molare Größen, also Größen, die sich lediglich auf die Stoffmenge einer einzelnen Komponente beziehen. Molare Größen können hierbei auch nach stoffeigenen und systemeigenen Größen unterschieden werden.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Beispiele:

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Molare_Größe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.