Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Natriumformiat



Strukturformel
Allgemeines
Name Natriumformiat
Andere Namen

Natriummethanat

Summenformel HCO2Na
CAS-Nummer 141-53-7
Kurzbeschreibung Feststoff
Eigenschaften
Molare Masse 68,01 g·mol–1
Aggregatzustand fest
Dichte 1,92 g·cm–3 (20 °C)
Schmelzpunkt 253 °C
Siedepunkt Zersetzung (350 °C)
Löslichkeit

550 g/L (20 °C) in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
keine Gefahrensymbole
R- und S-Sätze R: ?
S: ?
WGK 1
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Natriumformiat (HCOONa) ist das Natriumsalz der Ameisensäure.

Chemische Eigenschaften

Als Salz einer schwachen Säure (Ameisensäure) und einer starken Base (Natronlauge) reagiert eine Lösung von Natriumformiat in Wasser basisch:

\mathrm{HCOO^- + H_2O \ \leftrightharpoons HCOOH + OH^- }

Eine Lösung von Ameisensäure und Natriumformiat kann also als Pufferlösung eingesetzt werden.

Herstellung

Technisch wird Natriumformiat aus Natronlauge und Kohlenmonoxid bei 210°C und unter sehr hohem Druck hergestellt:

\mathrm{NaOH + CO \longrightarrow HCOONa}
Natriumhydroxid reagiert mit Kohlenmonoxid zu Natriumformiat.

Verwendung

Natriumformiat spielt bei der Synthese von Ameisensäure eine Rolle, hier wird es unter folgender Reaktionsgleichung mit Schwefelsäure zu dieser umgesetzt:

\mathrm{2\ HCOONa + H_2SO_4 \longrightarrow 2\ HCOOH + Na_2SO_4}
Das Natriumformiat wird mit Schwefelsäure zu Ameisensäure und Natriumsulfat umgesetzt

Die Brennhaare der Brennnesseln enthalten neben Ameisensäure unter anderem auch Natriumformiat.

Natriumformiat ist schwach wassergefährdend und hemmt einige Bakterienarten, von anderen wird es jedoch abgebaut.

Natriumformiat wird auf Flughäfen als nichtkorrosives Streumittel eingesetzt. Das anfallende Schmelzwasser muss allerdings aufgefangen und gereinigt werden, bevor es in die Kanalisation gegeben werden kann.

Natriumformiat wird ebenfalls zur Herstellung von Oxalsäure verwendet.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Natriumformiat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.