Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Propin



Strukturformel
\mathrm{HC{\equiv}C{-}CH_3}\,
Allgemeines
Name Propin
Andere Namen

Methylacetylen

Summenformel C3H4
CAS-Nummer 74-99-7
Kurzbeschreibung farbloses Gas
Eigenschaften
Molare Masse 40,06 g·mol−1
Aggregatzustand gasförmig
Dichte 0,671 g·cm−3 (ca. −24 °C)
Schmelzpunkt −102,7 °C
Siedepunkt −23,2 °C
Dampfdruck

521 kPa (20 °C)

Löslichkeit

nahezu unlöslich in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
R- und S-Sätze R: 11-37
S: 16-36-38
MAK

1650 mg·m−3

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Propin (Methylacetylen) ist ein ungesättigter, aliphatischer Kohlenwasserstoff aus der homologen Reihe der Alkine mit der Summenformel C3H4. Es ist ein farbloses, hochentzündliches Gas, Zwischenprodukt in der Chemischen Industrie und wie Ethin als Schweißgas anwendbar.

Gefahren

Propin ist stabil und hochentzündlich; in hohen Konzentrationen führt es zu Erstickungen. In Luftvolumenanteilen zwischen 2,4 und 11,7 % bildet es explosive Gemische.

Eigenschaften

Propin schmilzt bei -102,7 °C und siedet bei -23,2 °C. Es hat einen charakteristischen Geruch. Die molare Masse des Propins ist 40,06 g/mol, die Dichte beträgt im flüssigen Zustand nahe der Siedetemperatur und Normaldruck 0,671 g/cm³, Propin ist schwerer als Luft. Bei Lagerung und Transport wird Propin komprimiert, es muss stabilisiert werden. In Wasser ist es nahezu unlöslich.

An der sehr reaktiven Dreifachbindung finden vor allem Additionsreaktionen statt.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Propin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.