Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Sec-Butylamin



Vorlage:DISPLAYTITLE:sec-Butylamin

Strukturformel
Allgemeines
Name sec-Butylamin
Andere Namen
  • 2-Aminobutan
  • Butan-2-amin
  • sec-BA
Summenformel C4H11N
CAS-Nummer
  • 13952-84-6
  • 513-49-5 als (S)-sec-Butylamin
  • 13250-12-9 als (R)-sec-Butylamin
Kurzbeschreibung farblose, flüchtige, leichtenzündliche Flüssigkeit mit aminartigem Geruch
Eigenschaften
Molare Masse 73,14 g/mol
Aggregatzustand flüssig
Dichte 0,72 g/cm3 [1]
Schmelzpunkt -104 °C [1]
Siedepunkt 63 °C [1]
Dampfdruck

180 mbar bei 20°C [1]

Löslichkeit

mischbar mit Wasser, löslich in Propylen, Ethanol und Glycol

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 11-20/22-35-50 [1]
S: (1/2-)9-16-26-28-36/37/39-45-61 [1]
MAK

2 ml/m3 bzw. 6,1 mg/m3 [1]

LD50

152 mg/kg oral Ratte [2]

WGK 2 [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

sec-Butylamin ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der aliphatischen Amine (Butylamine) und ist isomer zu n-Butylamin, Isobutylamin und tert-Butylamin. Es selbst kommt in zwei stereoisomeren Formen (R- bzw. S-sec-Butylamin) vor. sec-Butylamin liegt in Form einer farblosen, flüchtigen und leichtenzündlichen Flüssigkeit vor.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

sec-Butylamin wird nach eingehenden Studien seiner Wirkung in den 1960er Jahren als Fungizid (Eckert and Kolbezen, 1962) für Citrusfrüchte eingesetzt.[3][4]

Eigenschaften

sec-Butylamin hat einen Brechungsindex von 1,403 [2] und seine Dämpfe sind 2,52 [1] mal schwerer als Luft.

Verwendung

sec-Butylamin wird als Zwischenprodukt bei der Synthese verschiedener organischer Verbindungen und als Fungizid [5] verwendet.

Sicherheitshinweise

Die Dämpfe von sec-Butylamin bilden mit Luft ein explosionsfähiges Gemisch. Sein Flammpunkt liegt bei -20°C [6].

Nachweis

sec-Butylamin kann durch Gaschromatographie nachgewiesen werden.

Siehe auch

Quellen

  1. a b c d e f g h i j Eintrag zu CAS-Nr. 13952-84-6 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 3.12.2007 (JavaScript erforderlich)
  2. a b Datenblatt bei the goods company (englisch)
  3. Annual Review of Phytopathology, Vol. 23: S. 421-454, September 1985, doi:10.1146/annurev.py.23.090185.002225
  4. Datenblatt bei InChem (englisch)
  5. Eintrag in der Rückstandshöchstmengenverordnung
  6. Datenblatt bei Springer
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Sec-Butylamin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.